Große Auszeichnung

Große Freude herrschte angesichts der Auszeichnung an der Haidefeldschule. Aufgrund ihres innovativen pädagogischen Konzepts im Hinblick auf den Einsatz moderner Technologie im Unterricht wurde die Förderschule für den Zeitraum von 2019-2022 mit dem Titel Apple Distinguished School ausgezeichnet. 

Die Haidefeldschule gehört damit zu den Zentren für Innovation, Führungsqualität und herausragende Bildung, die mithilfe von neuen Medien Kreativität, Zusammenarbeit und kritisches Denken fördern. Sie zeichnet sich durch innovative Nutzung von Technologie beim Lernen, Unterrichten und in der Schulumgebung aus. 

„Es ist nicht unser Anliegen, analogen Unterricht digital zu gestalten, sondern lebenspraktische Bildung ausgerichtet an den individuellen Bedürfnissen des Lernenden anzubieten.“ resümiert Förderschulrektorin Michaela Bernges. Die Auswahl der Haidefeldschule unterstreicht unsere Entwicklung hin zu einer innovativen und attraktiven Lernumgebung, die die Lernende motiviert und nachweislich akademische Erfolge erzielt. 

Mobile Endgeräte für jeden einzelnen Schüler erleichtern es uns, traditionelle Einteilungen wie Jahrgangsstufen aufzubrechen und damit völlig neue Lernszenarien zu schaffen: fächerübergreifendes Lernen in bunt zusammengewürfelten Gruppen auf individuellen Niveaustufen. Dies bedeutet für alle Schülerinnen und Schüler ein Mehr an Kommunikation, ein Mehr an Zwischenmenschlichkeit und ein Mehr an sozialem Lernen. Die Aktivierung individueller Bedienungshilfen gepaart mit individualisierten Lerninhalten machen aus jedem tablet einen persönlichen Lernbegleiter.

Die Haidefeldschule ist eine Schule für Schülerinnen und Schüler mit Förderschwerpunkt Lernen. Derzeit besuchen ca. 65 Schüler unserer Schule. Weitere 60 Schüler werden im Rahmen der inklusiven Beschulung an den benachbarten Schulen betreut.